TAI Turicensia in anderen Institutionen und in Privatbesitz (Reproduktionen und Findmittel), 0850 (ca.)-1990 (ca.) (Fonds)

Archive plan context


Ref. code:TAI
Title:Turicensia in anderen Institutionen und in Privatbesitz (Reproduktionen und Findmittel)
Inhalt und Form:Die Unterlagen bestehen ausschliesslich aus Reproduktionen in analoger oder digitaler Ausprägung (Fotografien, Fotokopien, Mikrofilme, Digitalisate) von analogen Unterlagen (sowie vereinzelt auch von zugehörigen Findmitteln und begleitenden Unterlagen) mit Bezug zu den Beständen des StAZH, die sich in anderen Archiven, Bibliotheken und weiteren Gedächtnisinstitutionen sowie in Privatbesitz befinden.
Die Signatur bringt die Tatsache, dass sich die analogen Originale nicht im StAZH befinden, dadurch zum Ausdruck, dass der StAZH-interne Bestandteil der Signatur, beginnend mit TAI, einerseits, und Standort und Signatur des Originals anderseits durch Strichpunkt voneinander getrennt sind.
Als Entstehungszeitraum wird in diesem Fonds ausnahmsweise der Entstehungszeitraum der originalen Unterlagen verzeichnet. Der Entstehungszeitraum der Reproduktion wird als Streudatum verzeichnet.
Als Archivalienart wird an erster Stelle die Archivalienart der originalen Unterlagen, an zweiter Stelle jene der Reproduktionen verzeichnet.
Besitzt das StAZH mehrere, unterschiedliche Reproduktionen bestimmter Unterlagen, werden diese getrennt verzeichnet.
Andere Namen:Fotosammlung (Abkürzungen: FoSa, FS)
Reprosammlung
Creation date(s):approx. 0850 - approx. 1990
Number:1075
Aktenbildner:Das Staatsarchiv des Kantons Zürich begann bereits im ausgehenden 19. Jahrhundert damit, von Unterlagen anderer Archive und Bibliotheken sowie in Privatbesitz, die einen Bezug zu den eigenen Beständen aufweisen, Reproduktionen anfertigen zu lassen und zu sammeln. Entsprechend verzeichnet das 1897 von Staatsarchivar Paul Schweizer erstellte Inventar auch eine "Sammlung von Abbildungen, photographischen Facsimiles von Urkunden, Briefen, Münzen, etc." im Umfang von fünf Theken. 1907 wurde ein erster Fotoapparat angeschafft, mit dem in der Folge auch (vorübergehend ausgeliehene) Fremdbestände fotografiert wurden. Noch in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts erwuchs daraus eine systematisch nach Themen aufgebaute Fotosammlung bzw. Reprosammlung, die durch ein Findmittel in Karteiform erschlossen wurde. Eine zweite, in der Systematik nur wenig überarbeitete Findmittelkartei mit den Signaturengruppen A-Z erstellte der Archivmitarbeiter Werner Debrunner ca. 1970.

In den Jahren 1989 bis 2007 führte das Staatsarchiv bezirksweise eine Mikroverfilmung fast aller in den Gemeindearchiven des Kantons Zürich (ohne Stadtarchive Winterthur und Zürich) aufbewahrten Bestände aus der Zeit vor 1798 durch. (Es fehlen Adlikon, Aesch, Henggart, Kappel am Albis, Oberengstringen, Obfelden, Rheinau, Trüllikon, Truttikon und Unterstammheim.) Dieser Bestand wurde 1999 durch Mikrofilme der im Stadtarchiv Winterthur aufbewahrten Grundprotokolle der Stadt Winterthur aus der Zeit bis 1865 sowie 2009 und 2012 bis 2017 durch Nachverfilmungen älterer Unterlagen aus derZeit vor 1798 in Gemeindearchiven ergänzt.
Die Verzeichnung dieser Mikrofilme erfolgt summarisch unter dem Titel "Unterlagen vor 1798" und mit einheitlichem Entstehungszeitraum "bis 1798", auch wenn die verfilmten Bestände, namentlich bei Bänden, teilweise über die Zeitgrenze 1798 hinausgehen. Die Verzeichnung beruht auf der Inventarisierung der Mikrofilme anlässlich der Verfilmung der originalen Unterlagen; eine Überprüfung der Angaben mittels Autopsie der Filme fand anlässlich des Imports der Metadaten 2018/2019 nicht statt.
Fondsgeschichte:Die historisch gewachsene Fotosammlung bzw. Reprosammlung wurde nach 2000 nicht mehr weitergeführt und 2009 und 2011 zwei Nachbewertungen unterzogen (Ablieferung 2009/080 vom 31.08.2009), bei denen Reproduktionen eigener Bestände sowie Reproduktionen fremder Bestände ohne Bezug zum Staatsarchiv kassiert wurden. Diese Ablieferung wird erst zu einem späteren Zeitpunkt im Rahmen eines gesonderten Erschliessungsprojekts verzeichnet.
Die Mikrofilme der Gemeindearchivbestände vor 1798 finden Verwendung, um die 2011-2015 im Rahmen der Elektronischen Edition der Zürcher Stillstandsprotokolle des 17. Jahrhunderts (Projekt eStPZH) im Volltext publizierten Protokolle zu verzeichnen.
Zudem wurden im Rahmen der Elektronischen Publikation der Zürcher Ehedaten des 16.-18. Jahrhunderts (Projekt EDB) Reproduktionen der Kirchenbücher der Städte Winterthur und Zürich (in den Stadtarchiven Winterthur und Zürich sowie im Archiv der reformierten Kirchgemeinde Zürich) sowie einzelner Kirchgemeinden im Kanton Thurgau (im Staatsarchiv Thurgau) nach TAI überführt und verzeichnet.
2011-2020 wurden im Rahmen des Projekts Elektronische Rechtsquellen-Edition Zürich (Projekt eRQZH) edierte Quellenstücke sowie damit in Verbindung stehende Archivalien in TAI verzeichnet, soweit sie nicht in den beiden am Projekt beteiligten Stadtarchiven Winterthur und Zürich aufbewahrt werden.
2015 wurden im Rahmen des Projekts PLAN auch Reproduktionen von Plänen und Karten in anderen Archiven und Bibliotheken aus der Abteilung PLAN nach TAI versetzt; weitere Reproduktionen werden seit 2015 im Rahmen der Nacherschliessung des Fonds X nach TAI versetzt.
2018/2019 wurden die Metadaten zu den Mikrofilmen der Gemeindearchivbestände vor 1798 in TAI 1 importiert und publiziert.

Benutzte Quellen und Literatur:
Schweizer, Paul: Inventar des Staatsarchivs des Kantons Zürich, Separatdruck Bern 1897, S. 110
Mommsen, Karl: Die Sammlung schweizergeschichtlicher Quellen in ausländischen Archiven, in: Schweizerische Zeitschrift für Geschichte, 22, 1972, S. 478-504 (auch als Sonderabdruck: Schriften der Vereinigung Schweizerischer Archivare, Heft 12), hier S. 488-489
Jahresberichte des Staatsarchivs des Kantons Zürich 1989-2008
Bestände:TAI 1, TAI 2, TAI 3, TAI 4, TAI 5, TAI 6
Level:Fonds
Ref. code AP:TAI
Weblinks:Elektronische Edition der Zürcher Stillstandsprotokolle des 17. Jahrhunderts (Projekt eStPZH) via Thematische Suche (Quickaccess) mit Viewer
Elektronische Publikation der Zürcher Ehedaten des 16.-18. Jahrhunderts (Projekt EDB) via Thematische Suche (Quickaccess)
 

Usage

Permission required:[Leer]
Physical Usability:Uneingeschränkt
Accessibility:[Leer]
 

URL for this unit of description

URL: https://suche.staatsarchiv.djiktzh.ch/detail.aspx?ID=575376
 

Social Media

Share
 
Home|Shopping cartno entries|Login|de en fr
State Archives of Zurich ONLINE CATALOGUE